• Gründertag Köln

Start up, meine Marke! The Identity of my company

Gründung heißt, eine Botschaft an die Welt schicken, eine Marke im Markt platzieren. Welche Botschaft, für wen? Welche Marke soll sich einprägen? Gesucht wird die Visitenkarte deines Startup: Name, Logo, Slogan.


Ich sitze am Schreibtisch und warte auf einen Anruf. Den Anruf meines ersten Kunden. „Max Mustermann, New Company GmbH, guten Morgen. Was kann ich für Sie tun?“. New Company? So heißt mein Unternehmen? Aha. Und wie stellt es sich dar im Markt? Er soll attraktiv sein, „meins“ sein. Bekannt soll es sein, eine (gefragte) Marke – mit einem Zeichen. Jeder soll sagen: Aha, das Logo kenne ich doch, das ist die Company mit dem Slogan. Slogan? Ach ja, auch der gehört zur Corporate Identity (CI). Fragen, nichts als Fragen …



CI – Spiegelbild und Visitenkarte

Hast du schon einmal ein Bild gemalt? Was siehst du, wenn du dein Unternehmen vor deinen Augen vorüberziehen lässt? Da ist deine Mission, dein Ding, dein Unternehmen. Mit einem Namen, der einzigartig ist, wie das Produkt. Ein Name, der die CI ausdrückt, nur dir gehört, für deine Marke steht.

Grundsätzlich ist (fast) jeder Name erlaubt – ob Personenname, Abkürzung oder Fantasiename. Aber bitte den Markenschutz bedenken. Dazu kann man recherchieren, etwa beim Patentamt (www.dpma.de) oder bei der Domain-Registrierungsstelle (www.denic.de).


Das Logo – seine Bedeutung, seine Einzigartigkeit, seine Einsamkeit

Zur Corporate Identity gehört auch ein Bild zum Unternehmen, ein Zeichen. Gesucht ist das Logo. Name und Logo sollten eine Einheit bilden, das Alleinstellungsmerkmal widerspiegeln, unverwechselbar sein.


Sind sie nicht toll, diese klaren Logos. Und einzigartig? Ja, so etwas kann passieren.

Das Logo transportiert die Botschaft, zeigt die Einzigartigkeit von Produkt und Unternehmen. Es prägt sich ein, ist wiedererkennbar. Dabei muss sich das Logo auf Briefpapier ebenso gut wiedergeben lassen wie im Internet und auf der Unternehmens-Webseite. Schön soll es sein – wobei man über „schön“ trefflich streiten kann. Aber das Logo soll schließlich die Emotionen der Betrachter ansprechen Hier ist ein guter Designer gefragt.


Die Botschaft im Logo

Ob nun die dänische Flagge im Coca Cola-Logo oder der gedrehte Pac Man von LG, der Radfahrer der Tour de France oder welches Logo sonst – immer kann man Botschaften finden. Hier darf man Kreativität trainieren.

Ach ja, dann wäre da noch die Farbe. Welche Farbe passt zu deiner Idee? Farben wirken: Blau steht für Vertrauen und Frieden, Grün für Beruhigung und Zufriedenheit, Rot wirkt edel oder ist ein Signal, Orange steht für Genuss und Wärme, Magenta für Herrschaft, Erfüllung, Stärkung. Damit wird das Logo zum Symbol.


Autor und Kontakt:

Dr. Heinz Bettmann

RTZ Köln GmbH

Tel.: 0221 839110

Mobil: 015228833101

Web: www.rtz.de

Mail: heinz.bettmann@rtz.de

0 Ansichten

Gründertag Köln - Das Gründungsnetzwerk

Ihr wollt mehr wissen?

© 2020 - Erstellt mit Wix.com

Besucht unseren Blog!
  • Facebook Clean