• Gründertag Köln

NRW.BANK unterstützt Gründer

Mit Förderung besser durchstarten

Als Förderbank für das Land Nordrhein-Westfalen hilft die NRW.BANK Existenzgründern und

Start-ups auf vielfältige Weise. Zinsgünstige Darlehen und Beteiligungskapital sind begehrt.


Egal ob die Gründung noch bevorsteht oder bereits geschafft ist – in den unterschiedlichen Phasen gibt es passgenaue Förderung durch Darlehen mit oder ohne Haftungsfreistellung oder auch durch Eigenkapitalprodukte. Denn keine gute Idee darf in Nordrhein-Westfalen an der Finanzierung scheitern – und wir setzen daher schon vorher bei der Beratung an.


Wir Förderberater unterstützen Existenzgründer, in dem wir im Rahmen einer unabhängigen Beratung bei der NRW.BANK individuelle Finanzierungsvorschläge erarbeiten und dabei zinsgünstige Förderprogramme einbinden. Danach folgt in der Regel der Weg zur Hausbank – also einer Sparkasse, Genossenschafts- oder Geschäftsbank. Viele Banken und Sparkassen in Nordrhein-Westfalen binden Förderprogramme in ihre Finanzierungsangebote ein. Dadurch gibt es Finanzierungslösungen aus einer Hand zu attraktiven Konditionen.

Einige Förderprogramme enthalten dabei eine Haftungsfreistellung für die kreditgebende Bank. Diese reduziert das Risiko der Hausbanken und ermöglicht oftmals erst ein Darlehen. Das Programm NRW.BANK.Innovative Unternehmen übernimmt zum Beispiel 70 Prozent des Haftungsrisikos. Das Kölner Start-up Kerbholz konnte mithilfe dieser Unterstützung seinen Wachstumskurs fortsetzen. Heute arbeiten mehr als dreißig Mitarbeiter in einer ehemaligen Schirmfabrik in Köln-Bickendorf an einer stetig wachsenden Produktpalette, die längst nicht mehr nur Brillengestelle aus Holz umfasst, sondern auch aus diesem nachwachsenden Rohstoff gefertigte Uhren und Accessoires.


Manchmal reicht ein Kredit jedoch nicht aus. Dann kommt Beteiligungskapital infrage. Auch hier gibt es Experten in der NRW.BANK, die beispielsweise zu NRW.SeedCap beraten. Start-ups in der frühen Wachstumsphase erhalten dabei gemeinsam von der NRW.BANK und einem Business Angel Kapital. Aktuell hat sich die NRW.BANK darüber an über 50 Start-Ups beteiligt. Eines der ersten war UVIS Innovative Solutions aus Köln im Jahr 2017. Die beiden Gründerinnen entwickelten unter anderem das Modul „Escalite“, das mittels eines patentierten UV-Licht-Verfahrens Bakterien an Handläufen von Rolltreppen unschädlich macht. Das System wurde inzwischen in mehreren europäischen Bahnhöfen installiert.

Die Förderberater der NRW.BANK geben auf dem Gründertag an ihrem Stand gerne detailliertere Auskunft. Denn Förderung lohnt sich und ist ganz einfach.


Kontakt und Autor:

Jochen Hellmann

Direktor


NRW.BANK

Förderberatung & Kundenbetreuung

Förderberatung Rheinland (101-21510)

40188 Düsseldorf

Tel.: +49 211 91741 4237

E-Mail: jochen.hellmann@nrwbank.de

15 Ansichten

Gründertag Köln - Das Gründungsnetzwerk

Ihr wollt mehr wissen?

© 2020 - Erstellt mit Wix.com

Besucht unseren Blog!
  • Facebook Clean